Rolladensanierung und Rolladenkastendämmung Onlineshop

thermo-flex ist von Trusted Shops zertifiziert

rolladenkasten dämmung Muster Thermo Flex 3,5cm x 10cm x 60cm

Verfügbarkeit: Auf Lager

0,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Versandgewicht: 0.30 kg

ODER

Kurzübersicht

Rolladenkasten Isolierung speziell zur Sanierung von ungedämmten Rolladenkästen
Roka Thermo-Flex Dämmplatte
Größe der Dämmplatten:
Länge:10 cm;
Abwicklung: 60 cm
Stärke: 3,5 cm
Lieferumfang: 1 Stück
Versandgewicht: 0,1 kg/Stück

rolladenkasten dämmung Muster Thermo Flex 3,5cm x 10cm x 60cm

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Plattenaufbau Neopor-Trennschicht-Styropor
  • Rolladenkastendeckel abnehmen bzw. öffenen
  • Messen Sie die obere und untere Tiefe, wie auch die Höhe des Rolladenkasten aus
  • Dämmplattenzuschnitt mit Cuttermesser
  • Einsetzen der ersten Dämmplatte, wobei zwischen den Rolladenpanzer und der Dämmung 10mm Luft sein sollte
  • Zwischenstücke zurechtschneiden und einsetzen
  • Dämmung bei Bedarf fixieren (Spreize oder Dachlatte verwenden)
  • Verkleben der Dämmplatten mit PU Schaum
  • ROKA-THERMO-FLEX ist fertig eingeschäumt bzw. montiert und Rolladenkasten kann verschlossen werden
  • Verpackung
  • Datenblatt 13 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 13 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 25 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 25 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 30 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 30 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 35 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 35 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 40 mm Dämmstärke
  • Datenblatt 40 mm Dämmstärke
  • Montagehinweise
  • Montagehinweise
  • Montagehinweise

Details

Muster Rolladendämmplatte speziell zur Sanierung von ungedämmten Rolladenkästen

Größe der Dämmplatten:
- Länge: 10 cm
- Abwicklung: 60 cm
- Stärke: 3,5 cm

Das Sanierungssystems THERMO-FLEX nutzt die bauseitig vorhandenen Hohlräume zur Aufnahme des Rolladenpanzers, um nachträglich Wärme- und Schallschutztechnisch zu dämmen und auf den heutigen Stand der Technik zu bringen.

Das Thermo-Flex-System zeichnet sich durch einfachste Handhabung und hervorragende Flexibilität aus
Das System passt sich optimal den baulichen Gegebenheiten an! Leichte und schnelle Montage.

Der Rolladenkasten ist bei vielen älteren Gebäuden ein ausgewiesener Schwachpunkt, kann die Kälte dort doch mangels Dämmung ungestört in die Wohnung gelangen. Oft befindet sich zwischen Innenraum und Außenluft nur eine dünne Holz- oder Holzwerkstoffplatte. Ist der Rollladenkasten auch noch undicht, pfeift der Wind zudem durch die Ritzen. Will man sich und seinem Haus etwas Gutes tun, sollte man die Rollladenkästen daher nachträglich dämmen.

Schwachstellen bei der Wärmedämmung eingebauter Rolladenkästen liegen hauptsächlich bei unfachmännischen Revisionsöffnungen auf der Raumseite sowie beim undichten Gurtauslaß bzw. Gurtführung oben am Rolladenkasten. Hier bilden sich Wärmebrücken, an denen die teuer bezahlte Wärme unkontrolliert ins Freie strömt. Im schlimmsten Fall bilden sich an diesen Stellen später Schimmel und Risse.

Soll der Rollladen weiter genutzt werden, kann der Kasten durch eine nachträgliche Dämmung entscheidend verbessert werden. Idealerweise würde der Rollladenkasten an fünf Seiten gedämmt werden. Am wichtigsten sind jedoch die direkt zum Zimmer gerichteten Seiten (nach unten und vorne).
Durch Dämmung der restlichen Seiten können Wärmebrückeneffekte verringert werden. Als Dämmdicke sollte die größtmögliche gewählt werden. Als Material kommt dann nur Neopor (Lambda 0,032) in Frage.

Zusatzinformation

ARTIKELNUMMER 9934969990169
Gewicht 0.30
Gewichtsangabe 0,3 kg Versandgewicht nur für Ermittlung der Paket oder Speditionskosten
Lieferzeit 3 Werktage
Zustand Neu
Material Styropor® Wärmeleitfähigkeit λ 0,035 W / (m · K) Neopor Wärmeleitfähigkeit λ 0,032 W / (m · K)
Neopor® Styropor® Styrodur® Markenname der BASF - Bezugsqellen BASF